D A CH-Fachgruppe „Stimme und Mediation“

Stimme und Mediationskompetenz für eine Konflikt-Dialogkultur

Termine in Berlin, Hamburg, Lindau und anderswo. Treffen der Fachgruppe „Stimme und Mediation“ an verschiedenen Orten sind vorgesehen. Wenn Sie Interesse an einer Teilnahme haben, geben Sie uns bitte über das Kontaktformular Nachricht. Wir informieren Sie dann gerne!

Mit Stimme Konflikte deeskalieren!

friedensraeume-VillaNach den ‚friedensräumen‘ in Lindau-Bad Schachen planen wir ein Treffen im Stimmhaus in Hamburg

Herzlich lade ich erneut alle Interessierten ein zum

Treffen der Fachgruppe
Stimme und Mediation
Leitung: Jochen Waibel

Sonntag, xx. xx. 2015 – 12:30 bis 16 Uhr

Im Vordergrund der Reflexion und Auseinandersetzung steht einerseits das Erleben der eigenen Stimme sowie der Stimme der Co-Mediatoren und der Medianten.
Andererseits gibt es Raum zum Austausch über Fallbeispiele aus allen Bereichen der Mediationspraxis unter besonderer Berücksichtigung der Stimme.
Bei gutem Wetter mit einem Spaziergang an einen Platz im Freien zum Experimentieren mit der öffentlichen Stimme

Die D A CH-Fachgruppe „Stimme und Mediation“ begründet sich auf der Erkenntnis, daß in Konflikten nichts wertvoller ist als der Dialog. Die Stimme als Kontaktorgan bringt den Dialog in Bewegung und beflügelt den Kontakt.
Als Pionier der Stimmpsychologie stellt Jochen Waibel sein Wissen und seine Erfahrung aus den Bereichen Stimme, Stimmpersönlichkeit und Konfliktlösung in den Raum, als Basis für einen Austausch orientiert u.a. an den Fragen:
Wie kann ich als Mediator, Konfliktlöser und Stimmpersönlichkeit stimmlich in Kontakt treten und auf meine Stimme als Kontaktorgan vertrauen?
Wie nutze ich meine „Stimme als Botschafterin der Persönlichkeit“, um beispielsweise eine Haltung des vertrauensvollen Respekts gegenüber meinen Medianten glaubhaft zu machen und um die Beziehung zwischen den Konfliktparteien bzw. Medianten zu stabilisieren?
Wie nutze ich meinen Atem als Tragfläche der Stimme und als Stütze von Stimmkraft?

Gemeinsame praktische Erfahrungen und Übungen zu Stimme und Konflikt-Dialog sind die Basis dieser Fachgruppe, ebenso wie ein Erfahrungsaustausch und Supervision zum eigenen Stimmausdruck in Mediation und Konflikt-Dialog. Wir orientieren uns dabei u.a. an den Kommunikationsmodellen (alle aus Fachbuch 2010, s.u.):

– Abb. 3-4: Das Karussell der sieben stimmlich-sprecherischen Ausdrucksvariationen in der Stimm-Begegnung
– Abb. 10: Der Runde Tisch im Konflikt- und Unternehmens-Dialog
– Abb. 11: Die Ausdrucksarten innerhalb der Phasen des Dialogs
– Abb. 15: Der Kompass der Stimmigkeit von stimmig bis verstimmt/stumm

Literatur
(Ich setze keine Buchlektüre voraus. Alle Inhalte können aber mit Hilfe der Bücher auf angenehme Weise eigenständig vertieft werden):
„Mit Stimme Konflikte deeskalieren!“ (2011) Einen Überblick gibt dieses Interview von Jochen Waibel mit der Redaktion von „wirtschaft + weiterbildung“: Klicken Sie dazu hier.
Dieses Seminar bezieht sich detailliert auf die Fachbücher von Waibel:
»SCHWEIGEN SIE NOCH ODER STIMMEN SIE SCHON?« STIMMPERSÖNLICHKEIT – FÜHRUNG – DIALOG (2010),
insbesondere Kapitel 1 „Sechs aus achtzehn Stimmpersönlichkeiten“, Kapitel 2 „Das Karussell der sieben stimmlich-rhetorischen Ausdrucksvarianten“, Kapitel 3 „Dialog und Konflikt-Dialog am Runden Tisch“ sowie Kapitel 5 „Stimmig-Der Kompass der Stimmigkeit“
ICH STIMME (2000),
insbesondere Kapitel 3 „Kontakt – Im Takt mit der Stimme“.
Mehr dazu finden Sie unter Veröffentlichungen.

Anmeldung bitte über das Formular Seminaranmeldung